Kurz bevor ein Todesfall im Dorfe eintritt, zeigt sich in Dargitz in der Dunkelheit ein Mann mit Tief ins Gesicht gedrücktem Zylinderhut. Er tritt an das Sterbehaus heran, blickt durch das Fenster des Sterbezimmers und zeigt grinsend sein Gesicht.

Gelesen in: Unser Pommerland. Monatsschrift für das Kulturleben der Heimat.Verlag von Fischer & Schmidt in Stettin. 11. Jahrgang. Januar 1926. Heft 1 (http://www.dilibra.com/ahnenforschung/635)